Schwankende Kühlwassertemperatur bei Fahrzeugen mit DSG-Getriebe

Es ist kein unbekanntes Phänomen, dass Autobesitzer mit DSG-Getrieben (Direct Shift Gear) periodisch stark schwankende Kühlwassertemperaturen und mangelnde Kabinenwärme erleben. Es ist jedoch sehr selten, dass der Zustand / Fehler in der Werkstatt wiederhergestellt werden kann. Hier ist ein Tipp, was falsch sein könnte.

Bei Fahrzeugen mit diesem Getriebetyp ist ein separates Thermostat für das Getriebeöl montiert. Das Problem entsteht in Situationen, in denen man beispielsweise lange Zeit bergab fährt, ohne dass das Gaspedal benutzt wird und das Getriebe in Aktion ist. In solchen Situationen können sowohl die Kühlwasser- als auch die Getriebeöltemperatur unterhalb der normalen Betriebstemperatur fallen. 

Das Thermostat zur Regulierung der Öltemperatur im Getriebe wird über den Kühlwasserkreislauf im Fahrzeug gesteuert, und die Wärme des DSG-Getriebeöls wird über einen Wärmetauscher im Kühlwasser abgesetzt. Wenn das Thermostat nicht richtig funktioniert - und z. B. in geöffneter Stellung verbleibt, wird das Getriebeöl - aber auch der Motor - seine normale Betriebstemperatur sehr viel langsamer erreichen.

Abbildung des Systemaufbaus. Der Thermostat (8620 48775 oder 8620 48780) befindet sich am Einlassschlauch des Wärmetauschers

8620 48775/8620 48780
Wichtig! Beachten Sie die Einbaurichtung (Pfeil), wenn das Thermostat ersetzt wird

 

WICHTIG! Moderne Kühlkreisläufe sind sehr komplexe Systeme und müssen daher sorgfältig repariert werden. Besonders wichtig ist eine gute Belüftung des Systems.