Triscan bekommt einen neuen Geschäftsführer

Michael Juul Hansen – derzeitiger CEO der FTZ Autodele og Værktøj A/S (Teil von Hella) – löst John Iversen als CEO von Triscan ab.  

Nach einer langen und sehr erfolgreichen Zeit bei FTZ von denen er die letzten 3 Jahre als CEO tätig war, wird Michael Juul Hansen sich ab 01. Mai neuen Herausforderungen stellen, indem er John Iversen als CEO ablöst und Miteigentümer von Triscan wird. John Iversen ist weiterhin Hauptaktionär. Die anderen Aktionäre, Bente Jørgensen, Morten Hallum, Steen Ray Pedersen und Jørgen Grand behalten ihre Anteile. 

„Wir freuen uns darüber, dass Herr Juul Hansen die Verantwortung für Triscan übernimmt und haben große Erwartungen für die weitere Entwicklung, wobei eine Verdopplung der Lagerkapazitäten in Deutschland das aktuellste einer Reihe Projekte im europäischen Raum ist“ berichtet John Iversen. „Herr Juul Hansens erfolgreiche Karriere und solide Erfahrungen auf dem freien Ersatzteilmarkt werden eine große Bedeutung für Triscans zukünftige Entwicklung haben. Herr Juul Hansen verfügt über ein weitreichendes Branchenwissen und ist mit Triscans wichtigsten Kunden bekannt “ fährt John Iversen fort. 

Ab den 1. Mai wird John Iversen Vorsitzender des Vorstands nach Bente Jørgensen, die als Mitglied des Vorstands Ihre Arbeit fortsetzt. "Neben meiner Arbeit als Vorsitzender des Vorstands, habe ich mit dem Beitritt von Herr Juul Hansen die Möglichkeit erhalten, meine Arbeit mit Kleinunternehmen zu intensivieren", schließt John Iversen.

Der Wechsel kommt nachdem John Iversen seit einiger Zeit nach einem Nachfolger suchte, der die Führung einer starken und soliden Firma mit großem internationalen Potential übernehmen kann. „Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung bei Triscan, wo ich die Möglichkeit bekomme, auf breiter, internationaler Basis in der Branche zu arbeiten. Triscan ist Teil einer Branche, in der hart um Marktanteile gekämpft wird. Das Triscan Team ist äußerst kompetent und ich freue mich als Miteigentümer ein Teil dieser Firma zu sein. Mich motiviert es, für eine Firma, die auf einem soliden Fundament aufgebaut ist und großes Wachstumspotential hat, zu arbeiten. Das, gekoppelt mit der Möglichkeit Miteigentümer zu werden, hat mich zum Wechsel bewegt“ erzählt Michael Juul Hansen.

 

ichael Juul Hansen kommt ursprünglich aus dem Finanzsektor, wo er seine Ausbildung bei Jyske Bank absolvierte. Nach 10 Jahren in der Bank mit besonderem Fokus auf Anlageberatung sammelte Herr Juul Hansen in den Jahren 1995 – 2000 ausgiebige Kenntnisse über die Autobranche bei Woodchester Credit Lyonnais / GE Capital, welches zu dieser Zeit Marktführer im Bereich Autofinanzierung durch Autohändler und Importeuren in Dänemark war. Michael Juul Hansen beendete seine Laufbahn bei GE als Abteilungsleiter, zuständig für die finanzielle Zusammenarbeit mit Autoimportfirmen der Nic. Christiansen Gruppe in Kolding. Dort führte er seine Karriere für 3 ½ Jahre als Sales Manager bei Hyundai Auto Import fort. 2003 wurden Autos mit Ersatzteilen für den Aftermarket ersetzt, als Herr Juul Hansen im Frühjahr diesen Jahres als Direktor der Werkstattkette AutoMester (Teil des FTZ) begann. 2006 wurde er Teil des FTZ-Vorstands, wo er zuerst als Vize Präsident und seit 3 Jahren als CEO fungiert und nun seinen Nachfolger vorstellen wird.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

John Blom Iversen        Tel. +45 40295992  
Michael Juul Hansen    Tel. +45 24477110