So montieren Sie Bananenfedern richtig

Es kommt regelmäßig vor, dass wir von Mechanikern hören, die Schwierigkeiten bei der Montage der allmählich weit verbreiteten Bananenfedern (Seitenlastfedern) hatten.

In einem MacPherson-Federbein erzeugt eine zusammengedrückte Spiralfeder eine Kraft, die ständig und mit unterschiedlicher Stärke einen Seitenlastdruck auf den Stoßdämpfer ausübt. Dieser Zustand verringert die Lebensdauer des Stoßdämpfers und seine Fähigkeit, komfortables Fahren zu gewährleisten. 

 

 

Eine bananenförmige Spiralfeder ist so ausgelegt, dass sie bei korrektem Einbau eine entgegengesetzt gerichtete Kraft ausübt, die den zuvor erwähnten Seitenlastdruck in Richtung des Stoßdämpfers ausgleicht. Dadurch entsteht ein Gleichgewicht und der Stoßdämpfer arbeitet optimal und es ist für eine lange Lebensdauer gesorgt.

Vor der Zerlegung des Federbeins ist es wichtig, die Position der Feder zu beachten! In Bezug darauf, welches Ende der Feder nach oben- in Richtung des Federbeinlagers und welches nach unten, in Richtung der Federauflage des Stoßdämpfers verbaut ist.  
 
 
Nur wenn die Spiralfeder richtig positioniert wurde, erreicht sie ihre korrekte Form, wenn das Federbein wieder zusammengebaut wird. Im Allgemeinen ist es das "flachste" Ende der Feder, welches dem Federbeinlager oben zugewandt ist, und das am meisten "offene" Ende, welches der Federunterlage des Stoßdämpfers unten zugewandt ist. Darüber hinaus ist es wichtig sicherzustellen, dass die Enden der Spiralfeder korrekt in den Federunterlagen positioniert sind.
 
Wenn die Spiralfeder falsch herum eingebaut wurde: 
 
Wird der Stoßdämpfer einem seitlichen Druck ausgesetzt, verringert sich die Lebensdauer des Stoßdämpfers und seine Fähigkeit, komfortables Fahren zu gewährleisten 
Wird das Federbeinlager beschädigt
Kann die Spiralfeder das Radhaus innen zerkratzen, welches Geräusche oder Verformungen des Radhauses zur Folge hat
 
In Zukunft werden die aktuellen Nummern mit QR-Codes auf der Box gekennzeichnet, der Mechaniker zu dieser Information weiterleitet.